November

19.11.2007

Wird wohl mal wieder Zeit, dass ich etwas schreibe. Nunja Herbstferien sind schon länger vorbei und meine Mitschüler zählen schon die Wochen bis zu den Weihnachtsferien. So lange ist es auch nicht mehr. Recht erschreckend, wie schnell doch die Zeit vergeht.

Zurzeit hüte ich krank das Bett und dass kann ganz schön langweilig werden. Zumal ich viel lieber zur Schule möchte. Auch mal etwas Neues, dass ich unbedingt zur Schule will.

Was gibt es sonst so Neues? Achja ich belege einen Tanzkurs in der Schule bis Januar.

In der Schule läuft es zurzeit auch recht gut. Ich habe letztens eine 5 (=1 in Deutschand) in Mathe geschrieben. Allerdings war es nur eine Tunnikontroll, sprich Test.

Ansonsten war ich noch Im Kino mit einer Mitschülerin und wir haben "Good Luck Chuck" geguckt, wobei dies nur die Notlösung war, denn eigentlich wollte sie "Kuhu põgenevad hinged" sehen, da der Film aber erst so spät kam haben wir uns dann für jenen entschieden und ich muss sagen er was amüsant!

Leider ist der zweite Schnee heute wieder getaut. Aber wird ziemlich sicher bald wieder neuer kommen.

04.11.2007

So nun ist der letzte Ferientag und morgen geht es also wieder zur Schule...was für eine Freude.

Allerdings muss ich mal sagen, dass ich seit Freitag blos noch verwirrt war und ich zurzeit sehr froh bin zu Hause zu sein.

Freitag hatte ich nämlich Estnischunterricht. Ema hat mich auch bis zu der Strasse hingefahren. Das Problem war nur dass zu der entsprechenden Hausnummer mehrere Eingänge gehörten und ich hatte nur die Information, wenn ich vom Bus komme der letzte Eingang. Ja da ich aber nicht mit dem Bus gekommen bin und auch keine Ahnung hatte wo die Haltstelle ist musste ich also das erste Mal anrufen und ich stand auch prompt am falschen Ende. Also zu besagtem Punkt gelaufen und da tauchten natürlich noch zwei weitere Eingänge auf, also das zweite Mal angerufen. Da wurde ich dann aber schliesslich unten aufgesammelt. Ich war dann sage und schreibe drei Stunden bei meiner Estnischlehrerin. Sie ist einfach sooo nett.

Am Samstag war ich dann mit einer Klassenkameradin shoppen. Okay wir haben es zumindest versucht, denn sie brauchte Winterschuhe. Nachdem wir sämtliche Schuläden im "Rocca-al-Mare" Shoppingcenter durch hatten sind wir zum "Kristiine" Shoppingcenter gefahren. Schuhe hat sie dort aber auch nicht gefunden, dafür eine Menge DVDs und ich immerhin ein Buch. Danach hat sie für mich dann noch den richtigen Bus zum Busbahnhof gesucht. Da war ja alles noch gut, bin am Busbahnhof angekommen, Ticket nach Kanama(weder KanaDa noch kana ma [Hünchen ich] einfach KanaMa) gekauft, den richtigen Bus habe ich auch gefunden.

Das Problem ergab sich dann dadurch, dass der Busfahrer vergass in Kanama yu halten und auch nichts weiter als ein Entschuldigung zu sagen hatte. Also strandete ich irgendwo mitten in der Pampa, keine Ahnung wo. Da war echt NICHTS okay ein kleiner Kiosk und eine Strasse das wars aber auch. Wäre ja noch nicht das Problem gewesen, aber meine Gastfamilie war in Viljandi und meine Betreuerin ist noch im Urlaub. Ja irgendwie musste ich da aber wieder weg. Laufen war unmöglich, denn zum einen hat es ohne Ende geschneit und zum anderen war es sehr weit weg von zu Hause.

Also habe ich eine andere Austauschschülerin angerufen, die hat mir dann rausgesucht wann der nächste Bus fährt. Der Bus kam leider nur nie. Um es kurz zu fassen nach vier Stunden wurde ich schliesslich von ihrer Estnischlehrerin gefunden und nach Hause gefahren.

01.11.2007

Der erste Tag im neuen Monat und sofort ein Eintrag von mir. Ich habe ja auch schon eine Weile nichts mehr von mir hören lassen, trotz das ich Ferien habe und eigentlich sehr viel Zeit habe.

Letzten Samstag waren wir in Põhja-Kõrvamaa wandern. Wir heisst vier Betreuer von YFU und noch einige Austauschschüler. Wir sind ganz schön weit gelaufen und abends war ich dadurch ziemlich fertig. Aber mal von Anfang an. Von Freitag zu Samstag hat auch Yumiko hier geschlafen, da es von Viljandi doch ein recht langer Weg ist und wir ja Samstag schon recht früh los wollten. Leider ist die Verständigung mit ihr immer sehr schwer, aber dafür konnte sie mir etwas mit Japanisch helfen.

Samstag morgen sind wir dann nach Tallinn und von dort aus mit zwei Betreuern nach Kose-Riisti, weil dort mehr Leute waren als ins Auto passten...als ob bei uns noch Platz gewesen wäre. Aber irgendwie sind dann alle mehr oder weniger bequem nach Põhja-Kõrvamaa gekommen. Dort hiess es dann wandern, wandern und nochmal wandern. Die Gegend dort ist ziemlich schön, leider war es nur den ganzen Tag über sehr neblig.

Zwischendurch haben wir natürlich auch Pause gemacht und an einem "Lagerfeuerherd" (ich habe jetzt wohl ein neues Wort erfunden) Mittag gekocht. Sobald man stand spürte man ersteinmal wie kalt es eigentlich war, also versammelten wir uns alle um das Feuerchen. Irgendwann wollten wir aber den Rückweg antreten. Lange blieben wir aber nicht in einer Gruppe, weil wir teilten uns in zwei. Die Gruppe die ich wählte hatte zwar den längeren Weg, dafür erreichten wir den Punkt, der unser eigentliches Ziel gewesen war, aber irgendwie nicht gefunden worden war zuvor. Dort war auch ein Aussichtspunkt. Aufgrund des Nebels gab es aber leider keine Aussicht, einen Bunker haben wir auch noch gefunden.

Irgendwann waren wir aber dennoch wieder auf dem Rückweg nach Tallinn und ich hatte einen verstauchten Fuss und hatte es die ganze Zeit zuvor nicht bemerkt...

Dementsprechend verbrachte ich die nächsten beiden Tage mit rumsitzen. Die Zeit habe ich aber ausgiebig für meine Hausaufgaben genutzt, was heisst dass ich die ganze Zeit gelesen habe, man sollte aber nicht erwarten, dass ich fertig geworden bin, erst heute nähere ich mich so langsam dem Ende von der schicken Bibel. Anschliessed darf ich mich aber auch gleich auf "König Ödipus" stürtzen.

Heute war ich aber mal wieder in Tallinn. Die Tallinner Austauschschüler waren zusammen bowlen und anschliessend noch Pizza futtern. Auch wenn bowlen nicht so recht meine Stärke ist war es trotzdem toll.

Damit gehen auch die Ferien langsam dem Ende zu und dieser Eintrag, der sogar mal richtig langeworden ist (oder?) auch.