Detsember

28.12.2007

Es wird dann wohl doch mal wieder Zeit, dass ich hier etwas schreibe.

Ich kann mich aber nicht mehr so recht an alles erinnern.

Am 16.12. waren etliche finnische Austauschschüler in Tallinn. Zusammen haben wir einen kleinen Stadtrundgang durch Tallinns Altstadt gemacht und hatten danach Freizeit. Die verbrachten wir in einem kleinen Café, denn es war ganz schön kalt draussen und vom Laufen hatten wir auch ersteinmal genug. Am Abend wurde dann in dem Hotel in dem die "Finnen" übernachteten  gegessen.

Am nächsten Tag war ich mit Bettina noch in Tallinn Weihnachtsgeschenke kaufen.

Am 17. 12. war Schulweihnachtskonzert in einer Tallinner Kirche. Für eine Stunde dort sein, hatten wir den ganzen Tag kein Unterricht. Anschliessend war ich mit Kristiina und Nele aus meiner Klasse im Viru Keskus.

In der gleichen Woche am Freitag, war auch kein Unterricht, denn es war der letzte Tag vor den Ferien und dementsprechend gab es nur ein Programm in der Aula. Danach erhielten wir noch unser "Õpkikuraamat", eine Art Studienbuch.

Wie dem auch sei, seitdem haben wir nun Weihnachtsferien und ich musste eine ganze Menge Schlaf nachholen...

Weihnachten war auch, zumindest Heiligabend und die beiden Feiertage. Heiligabend gab es viel zu viel zu Essen und natürlich Geschenke.

Zu Silvester werde ich nach Jõgeva fahren und dann am nächsten Freitag gehts in Urlaub!

09.12.2007

So ich meld mich mal eben wieder.

Diese Woche hatte ich wirklich jeden Tag was vor, bis auf gestern.

Montag war ich mit Silvia aus meiner Klasse im Kino und haben einen Disney Film geguckt, der ziemlich lustig war. Dienstag und Donnerstag hatte ich Tanzkurs. Am Mittwoch war ich mit Nele, auch aus meiner Klasse und meine Banknachbarin, und ihrem Freund im Kristiine Keskus. Das ist ein Einkaufscentrum. Aber wir haben im Café gesessen und gequatscht und Hausaufgaben gemacht.

Freitag war ich bei Nele in Keila. Keila ist eine kleine Stadt südlich von Tallinn, also nicht weit von hier wo ich wohne. Sie hatte mich zu ihrer Geburtstagsparty eingeladen. Es war ziemlich lustig, denn von den Gästen kannte ich nur zwei andere und von daher dachten alle ich wäre Estin. Ich habe sie auch verstanden nur wenn ich geantwortet habe, haben sie mich immer voll doof angeguckt, wegen meinem Akzent und weil ich auch nicht fliessend sprechen kann, logischerweise.

Samstag war ich wie gesagt zu Hause und habe erstmal bis Mittag durchgeschlafen, haben nämlich während der Woche nicht sonderlich viel geschlafen.

Heute, also sprich nachher ist die YFU-Weihnachtsfeier und ich hab grad keine Ahnung wo.

Jetzt werde ich aber erst mal schlafen gehen.

01.12.2007

Neuer Monat und ein neuer Eintrag. Es wird wohl auch mal wieder Zeit und da sich alle beschweren schreibe ich mal wieder etwas.

Nun ist auch schon (wieder) Weihnachten. Schlimm dass die Zeit so davon rennen muss, denn nun ist schon 1/3 vorbei...

Noch sage und schreibe 3 Wochen und schon sind wieder Ferien. Doch vorher kommen noch die finnischen Austauschschüler und wir können sie in Tallinn treffen.

Ich weis gar nicht so recht was ich schreiben soll.

Ich beschreibe mal kurz die Lage: es liegt Schnee und es ist saukalt!

Die letzte Woche war etwas stressig, da ich davor die Woche ja durchgehend in der Schule gefehlt hatte. Ausserdem hatte ich mal wieder das Gefühl, dass ich kein Englisch kann, denn wir hatten das Thema "Describing People" und ich sass in der Stunde und hab genauso viel verstanden als würden sie Chinesisch sprechen.

Am Freitag war ich bei meiner Betreuerin und zwar ziemlich lange und heute war ich wieder fleissig Estnisch lernen und wer denkt morgen wäre ich dann vielleicht mal zu Hause liegt  auch falsch. Zumal meine ältere Gastschwester morgen auch Geburtstag hat. Aber wir gehen zu einem Weihnachtskonzert, wo eine meiner kleinen Gastschwestern singt.

Mehr gibt es auch gerade nicht zu berichten. Aber ich freue mich auf jeden Fall schon sehr auf den Weihnachtsmarkt in Tallinn.